In order to access the requested information, you will leave the Abiomed.de website.

Clicking the link below you will open the Investors page within the Abiomed.com United States website.

http://investors.abiomed.com

Über uns

Recovering Hearts. Saving Lives®

[ Schließen ]

Michael R. Minogue

Michael R. Minogue

CEO, President und Chairman of the Board

Michael R. Minogue ist CEO, President und Chairman of the Board von Abiomed Inc. (NASDAQ: ABMD). Seit Beginn seiner Tätigkeit im Jahr 2004 hat Michael Minogue das Unternehmensleitbild in Richtung Herzmuskelregenerierung durch die Entwicklung bahnbrechender perkutaner Herzunterstützungstechnologien ausgerichtet. Dazu gehörte die Akquisition und Entwicklung neuer Technologien wie der Impella®, der weltweit kleinsten Herzpumpe. Abiomed, eine Aktiengesellschaft (ABMD) mit einem Umsatz von über 400 Millionen USD, beschäftigt rund 800 Mitarbeiter in seinen Anlagen in Danvers (Massachusetts, USA), in Aachen und Berlin sowie in Tokio in Japan.

Unter Michael Minogues Führung ist der Umsatz von Abiomed um ca. 1.800 % und die Marktkapitalisierung um ca. 2.000 % (~4 Milliarden USD) gewachsen. Das Unternehmen ist GAAP-profitabel, hat keine Schulden und weist solide Bilanzen auf. Abiomed verfügt über 30 globale regulatorische Zulassungen für neue Produkte in den USA, Europa, Japan, China und anderen Ländern.

Michael Minogue repräsentiert die Medizinprodukteindustrie derzeit in folgenden Positionen: als Vorstandsmitglied von AdvaMed, und als Vorstandsmitglied des MDIC (Medical Device Industry Consortium), einer öffentlichen-privaten Partnerschaft mit der Industrie, der Regierung und Non-Profit-Unternehmen. Michael Minogue war zuvor im Vorstand der LifeCell Corporation (LIFC) tätig, bis sie 2008 verkauft wurde. Michael Minogue ist einer der Mitbegründer und Vorstandsvorsitzenden des MVP (MedTech and BioTech Veterans Program; www.mvpvets.org), einer 501(c)(3)-Non-Profit-Organisation, die Militärveteranen durch Branchenmentoren hilft, Jobmöglichkeiten in der Life Sciences-Industrie zu finden.

Michael Minogue ist zu Abiomed von General Electric Healthcare gewechselt, wo er drei Patente hält und 11 Jahre lang Erfahrung im Vertrieb, Marketing, der Produktentwicklung und Software/Serviceoperations sammeln konnte, und zwar zu den Themen diagnostische Bildgebung und Behandlung von Krebs und Herzkreislauferkrankungen. Früher diente Michael Minogue in der US-Army als Infanterieoffizier, wo er mehrfach ausgezeichnet wurde: als Airborne, RANGER, Desert Storm Veteran und Bronze Star. Er schloss seinen Bachelor of Science im Bereich Engineering Management in der United States Military Academy in West Point und seinen MBA an der University of Chicago ab.

Michael Minogue ist verheiratet und hat fünf Kinder. In seiner Freizeit beschäftigt er sich als Mentor und Coach und geht Sportarten wie Jogging, Skifahren u. a. nach. Außerdem liest er gerne.

[ Schließen ]

Dorothy E. Puhy

Dorothy E. Puhy

Executive Vice President, Chief Financial Officer und stellvertretende Finanzleitung des Dana Farber Cancer Institute

Dorothy E. Puhy ist seit 2003 Direktorin des Unternehmens und Vorsitzende des Überprüfungsausschusses. Sie ist derzeit Executive Vice President und Geschäftsführerin des Dana Farber Cancer Institute („Dana-Farber“). Seit 1994 war Puhy Dana-Farbers Chief Financial Officer und stellvertretende Finanzleitung. Von 1985 bis 1994 bekleidete Puhy verschiedene Finanzpositionen in den New England Medical Center Hospitals, Inc., inklusive die Position als Chief Financial Officer von 1989 bis 1994.

[ Schließen ]

Martin P. Sutter

Martin P. Sutter

Geschäftsführender Direktor, Essex Woodlands Health Ventures

Martin P. Sutter ist Gründer und geschäftsführender Direktor von Essex Woodlands, einem der ältesten und größten Life Sciences/Healthcare-orientierten Wagniskapital- und Growth Equity-Investmentfirmen.  Essex Woodlands verwaltet über 2,5 Milliarden USD Kapital und investiert derzeit den Essex Woodlands Fund VIII, einen 900-Millionen-USD-Fonds mit Schwerpunkt auf Wachstumskapital und ausgewählten Wagniskapitalinvestitionen. Essex Woodlands besitzt Niederlassungen in New York, London, Palo Alto, Houston und Shanghai. Martin Sutter hat eine Reihe erfolgreicher und biotechnologischer Unternehmen gegründet, die von Einrichtungen des weltweit anerkannten Texas Medical Center stammen. Er war in zahlreichen Vorständen öffentlicher und privater Unternehmen tätig, wie z. B. bei ATS Medical, das von Medtronic, Inc. übernommen wurde, bei BioForm Medical, das von Merz GmbH & Co KGaA, übernommen wurde, bei Lifecell, das von Kinetic Concepts, Inc. übernommen wurde, bei St. Francis Medical, das von Kyphon Inc./Medtronic, Inc. übernommen wurde, bei Confluent Surgical, das von Tyco International übernommen wurde und bei Rinat Neurosciences, das von Pfizer, Inc. übernommen wurde. Derzeit ist er als Vorstandsmitglied von QSpex Technologies und Bioventus tätig.

[ Schließen ]

Henri A. Termeer

Henri A. Termeer

Chief Executive Officer, Chairman und President, Genzyme

Abiomed trauert um Henri Termeer, der am 12. Mai 2017 verstorben ist Pressemitteilung lesen

Henri A. Termeer war fast drei Jahrzehnte lang Chairman, President und Chief Executive Officer der Genzyme Corporation. Termeer wurde 1983 zum Präsidenten von Genzyme ernannt, zwei Jahre nach der Gründung des Unternehmens. Er wurde 1985 Chief Executive Officer und 1988 Chairman.  Er schied im Juni 2011 aus dem Unternehmen aus, und zwar nach der Übernahme von Genzyme durch Sanofi, einer Transaktion im Wert von über 20 Milliarden USD. Er war weithin anerkannt für seine Beiträge zur Biotechnologie-Industrie und in der Healthcare-Branche. Seine Aktivitäten erstreckten sich auf Bereiche der humanitären Unterstützung, auf Richtlinienprobleme und die Innovation für den Zugang zum Gesundheitswesen. Henri Termeer war Vorstandsmitglied des Massachusetts Institute of Technology Corporation und gehörte zum geschäftsführenden Ausschuss, er war Direktor des Massachusetts General Hospital, Vorstandsmitglied des Partners HealthCare, Mitglied des Board of Fellows und im Vorstand der Biotechnology Industry Organization (BIO). Er arbeitete auch als Vorstand von Abiomed, Inc., AVEO Pharmaceuticals, Verastem, Inc., Medical Simulation Corporation und Moderna Therapeutics. 2008 wurde er vom Rat des Gouverneurs von Massachusetts Deval Patricks zum Wirtschaftsweisen ernannt und er ist Co-Vorsitzender der Leadership Council des Massachusetts Life Sciences Collaborative. Henri Termeer ist ferner Chairman Emeritus des New England Healthcare Institute, einer Non-Profit-Organisation im Bereich der Gesundheitspolitik, die er maßgeblich gegründet hat. Er wurde 1999 zum Fellow of the American Academy of Arts and Sciences gewählt. Henri Termeer war von 2010-2011 Chairman der Federal Reserve Bank des Boston Board of Directors und arbeitete im Vorstand der pharmazeutischen Forschung und von Produzenten Amerikas. Henri Termeer studierte Wirtschaft an der Economische Hogeschool (Erasmus University, Niederlande) und schloss seinen M.B.A an der Darden School an der Universität von Virginia ab. Termeer wurde von verschiedenen hochangesehenen Organisationen für seine Mitwirkung im Bereich der Gesundheitsförderung und Unternehmerschaft ausgezeichnet.

[ Schließen ]

Paul G. Thomas

Paul G. Thomas

Gründer Roka Bioscience

Paul G. Thomas ist Gründer und war Chief Executive Officer und President von Roka Bioscience, einem Molekulardiagnoseunternehmen mit Schwerpunkt auf Lebensmittelsicherheitsanwendungen, und zwar von September 2009 bis zu seinem Ausscheiden im Januar 2017. Paul Thomas war seit 1998 Vorstandsvorsitzender, Chief Executive Officer und President der LifeCell Corporation, einem börsennotierten Unternehmen für regenerative Medizin, bis es 2008 von KCI übernommen wurde. Der Wert der Transaktion betrug 1,8 Milliarden USD. Paul Thomas hatte zuvor verschiedene Funktionen im leitenden Management inne, z. B. als Präsident der Pharmaceutical Products Division während seiner 15-jährigen Amtszeit bei Ohmeda, einem Weltmarktführer im Bereich Inhalationsanästhetika und Pharmazeutika für die Akutpflege.  Paul Thomas arbeitet derzeit im Vorstand von Abiomed (NASDAQ:ABMD), RTI Surgical (NASDAQ:RTIX) und Roka Bioscience (NASDAQ: ROKA).  Er hat seinen M.B.A.-Abschluss an der Columbia University Graduate School of Business erlangt und seine Postgraduate-Studien in Chemie an der University of Georgia Graduate School of Arts and Science absolviert. Er hat seinen B.S.-Abschluss in Chemie am Michael’s College in Vermont erlangt.

[ Schließen ]

Eric Rose, M.D.

Eric Rose, M.D.

Executive Vice President, MacAndrews & Forbes, CEO, Siga Technologies, Inc.

Eric Rose ist akademischer Arzt und Unternehmer mit Interesse an der Medikamentenentwicklung, an der Biodefense, der klinischen Evaluierungsforschung und der Gesundheitspolitik. Seite 2007 ist er Executive Vice President für Life Sciences in MacAndrews and Forbes und CEO bei Siga Technologies, Inc., einem Entwickler von antiviralen Medikamenten, die gegen den Bioterror eingesetzt werden können. Von 2007 bis 2011 arbeitete er im National Biodefense Scientific Board, der den Gesundheitsminister zu Biodefense, Grippe und neuen Krankheiten berät. Von 2008 bis 2012 war er Vorsitzender der Abteilung Health Evidence & Policy an der Mount Sinai School of Medicine. Von 1994 bis 2007 arbeitete er als leitender Chirurg am New York-Presbyterian Hospital/Columbia und war Leiter der Chirurgie am Columbia University College of Physicians and Surgeons, wo er eine Professur innehatte. Er war Autor oder Koautor von mehr als 300 wissenschaftlichen Veröffentlichungen und hat über 25 Millionen USD NIH-Support für seine Forschung erhalten. Dr. Rose war Wegbereiter von Herztransplantationen bei Kindern. 1984 führte er die erste Transplantation eines Herzens an einem Kind durch. Sein Medizinstudium hat Dr. Rose an der Columbia University absolviert.

[ Schließen ]

Jeannine Rivet

Jeannine Rivet

Executive Vice President der UnitedHealth Group

Jeannine Rivet ist Executive Vice President der UnitedHealth Group, des diversifiziertesten Gesundheitsunternehmens in den USA. In ihrer Funktion hat sich Jeannine Rivet auf strategische Geschäftsbeziehungen, Kundenbeziehungen und den klinischen Fortschritt konzentriert. Zu den früheren Funktionen bei der UnitedHealth Group gehören die Funktion als Chief Executive Officer von UnitedHealthcare, Chief Executive Officer von Ingenix und Chief Executive Officer von Optum. Jeannine Rivet ist in der Branche eine treibende Kraft bei der Verbesserung der Gesundheitsfürsorge durch Informationen, Kooperation und Fortschritt bei der optimalen Gesundheitsversorgung. Sie ist im Executive Leadership Team der UnitedHealth Group und in zahlreichen Branchenführungsvorständen und -räten tätig. Außerdem arbeitet sie als Mentorin für Unternehmerinnen.  Sie ist anerkannt durch die AAHP, Boston University School of Public Health, das Fortune-Magazin, die Girl Scouts of Minnesota und Wisconsin River Valleys, dem Minneapolis/St. Paul Business Journal und dem Minnesota’s City Business und wurde als Mitglied in die American Academy of Nursing aufgenommen. Jeannine Rivet hat ihren Master in Öffentlicher Gesundheit an der Boston University absolviert.  Sie hat einen Bachelor-Abschluss in Krankenpflege vom Boston College und war mehrere Jahre Krankenschwester, bevor sie im Managed Care-Business tätig wurde.

[ Schließen ]

Chris Van Gorder

Chris Van Gorder

President und Chief Executive Officer von Scripps Health

Chris Van Gorder ist seit 2000 President und Chief Executive Officer von Scripps Health, das er unter die wichtigsten Health Care-Einrichtungen des Landes gebracht hat. Bei Scripps Health ist Van Gorder zuständig für alle Funktionen des integrierten Gesundheitssystems mit über 15.000 Mitarbeitern und 2.600 angegliederten Ärzten, daneben für die zugehörigen fünf Krankenhäuser-Campusse für die Akutpflege, Dutzende von ambulanten Zentren in ganz San Diego County und einen regionalen häuslichen Gesundheitsservice mit Hospiz. Im März 2006 berief der Gouverneur von Kalifornien Van Gorder, einen früheren Polizeibeamten, in den kalifornischen EMSA (Emergency Medical Services)-Ausschuss, in dem er zwei Laufzeiten tätig war.  Im Januar 2007 berief die US-amerikanische Innenministerin Condoleezza Rice Van Gorder erneut in die US-Kommission für die UNESCO (United Nations Educational, Scientific and Cultural Organization). Er hat eine klinische Professur für Gesundheitsmaßnahmen an der Price School of Public Policy der University of Southern California (USC) inne, an der er auch im Beratergremium tätig ist. Van Gorder hat seinen Master-Abschluss in Öffentlicher Verwaltung/Gesundheitsservices an der University of Southern California erlangt, das Wharton CEO-Programm an der University of Pennsylvania absolviert und seinen Bachelor-Abschluss in Los Angeles an der California State University erlangt.


[ Schließen ]

W. Gerald Austen, M.D.

W. Gerald Austen, M.D.

Director Emeritus Edward D. Churchill Professor der Chirurgie, Harvard Medical School und des Massachusetts General Hospital

Dr. W. Gerald Austen, M.D., Director Emeritus ist seit 1985 Direktor des Unternehmens. Seit 1974 war er der Edward D. Churchill-Professor der Chirurgie an der Harvard Medical School und am Massachusetts General Hospital. Von 1969 bis 1997 war Dr. Austen Chef der Chirurgie im Massachusetts General Hospital. Dr. Austen ist der frühere Präsident des American College of Surgeons, der American Association for Thoracic Surgery, der American Surgical Association sowie der Massachusetts und American Heart Associations. Dr. Austen ist Mitglied des Institute of Medicine of the National Academy of Sciences, Mitglied der American Academy of Arts and Sciences, ein Ehrenmitglied des Massachusetts General Hospital, lebenslanger Emeritus der Corporation of the Massachusetts Institute of Technology und vorsitzender  Emeritus des Board of Trustees der John S. and James L. Knight Foundation.